Projekt Herzenshund

Daisy links und Dolly
Daisy links und Dolly

Vom Tierheim zu Dir heim

Ich betreue ehrenamtlich Hunde im Tierheim. 

Auf dieser Seite werde ich meinen aktuellen "Herzenshund" bis zur erfolgreichen Vermittlung vorstellen. Als weiteren Beitrag zum Tierschutz biete ich auch nach der Übernahme unentgeltlich meine Hilfe als Verhaltensberaterin an.  

Bis vor kurzem waren es zwei Herzenshunde, das freche Pärchen Daisy und Dolly (Foto), das ich mehr als zwei Jahren im Tierheim Krems begleiten durfte. Seit Juli 2018 sind sie glücklich vermittelt.

Das wünscht sich auch Schäferrüde Luki, mein aktueller Herzenshund.

Luki

  1. hatte einen denkbar schweren Start ins Leben








Mit vier Jahren bereits eine Odyssee hinter sich...

Luki ist ein wunderschöner rabenschwarzer Schäferrüde, der einfach unbeschreiblich viel Pech hatte. Sicherheit und Geborgenheit durfte er nie kennenlernen, dafür mehrere Platzwechsel. Leider auch einen stationären Aufenthalt bei einem sogenannten Hundeflüsterer, dessen Methoden sich als sehr gewaltbereit erwiesen. Jetzt lebt Luki im Tierheim Krems und hat sich so gut entwickelt, dass wir nach einem liebevollen Zuhause Ausschau halten können.

Wie ist Luki so?

anhänglich und klug sowieso

Luki ist - so klischeehaft es klingen mag - ein Schäferhund, so wie man ihn sich vorstellt. Sehr anhänglich, auf seine Menschen achtend, mit dem Willen und der Freude, etwas zu lernen und gemeinsam mit seinem Menschen interessante Aufgaben zu bewältigen.

Er fährt gerne mit dem Auto mit und kann auch einige Zeit alleine verbringen ohne die Wohnung umzugestalten. Er liebt Plantschen im Wasser, unabhängig von der Jahreszeit.

Er hat große Freude an Spaziergängen und Wanderungen und ist mit Begeisterung dabei, wenn es in die Natur geht.

Anderen Hunden gegenüber verhält er sich anfangs unsicher, was wohl auf die Methoden des Hundeflüsterers zurückzuführen ist, dessen Geheimrezept bei sozial unerfahrenen Hunden darin bestand, diese in sein Rudel zu werfen und sich selbst zu überlassen. Luki braucht deshalb einfühlsame Menschen mit Hundeverstand, die  auf seine Körpersprache achten und sie richtig interpretieren.

Kinder sollten nicht mit im selben Zuhause leben und das Umfeld ruhig sein und im Grünen gelegen. Ein Garten wäre optimal, ist aber nicht das Allerwichtigste. 

Nicht zu übersehen: Luki ist eine echte Wasserratte Auf dem Foto in der Mitte chillt er sogar in einer alten Badewanne. Übrigens geht Luki wunderbar an der Leine. Ich hatte selten einen Tierheimbewohner, der so angenehm im Brustgeschirr lief und so toll aufs Handling reagierte.

Was wir uns für Luki wünschen?


Ein Zuhause

bei naturverbundenen Menschen ohne Gewaltpotential, dafür mit Hundeverstand und Einfühlungsvermögen, die Spaziergänge und Wanderungen ebenso lieben wie Luki.

Zeit und Geduld

in der Eingewöhnungsphase und die Bereitschaft, Luki bei gemeinsamen Spaziergängen kennenzulernen und ins Herz zu schließen.